Fussballgolf Humboldtsee

Spielregeln

Die nachfolgenden Spielregeln erläutert Ihnen unser Personal im Zuge der Einweisung auch vor Ort.

  • Der Ball wird mit dem Fuß direkt vom Boden geschossen.
  • Hindernisse mit roten Pfeilen müssen laut Bahnbeschreibung durch-, um-, über- oder unterspielt werden.
  • Jede Berührung des Balles wird als Schuss gezählt.
  • Die maximal erlaubte Schussanzahl ist die dreifache Par-Vorgabe. Ist der Ball nicht mit dem letzten Schuss im Ziel, wird ein Strafpunkt addiert.
  • In einer Gruppe schießen die Spieler immer abwechselnd.
  • Landet der Ball außerhalb der gemähten Bahnfläche im hohen Gras, dem sogenannten „Rough“, muss der Ball von dort aus weitergespielt werden.
  • Landet der Ball nach einem Schuss auf einer anderen Bahn oder außerhalb der Fußballgolf-Anlage, erhält der Spieler einen Strafpunkt und spielt vom letzten Abschusspunkt weiter.
  • Die Zielfahne bleibt immer gesteckt.
  • Sofern ein anderer Ball die gewünschte Schussrichtung behindert, kann der Ball „gesichert“ werden (Stelle markieren und Ball entfernen). Wird der Ball nicht gesichert und getroffen, so wird er in seine Position zurückgelegt; der geschossene Ball bleibt jedoch auf seiner neuen Position liegen.
  • Jeder Spieler schießt nacheinander den ersten Ball, also den Abschlag. Anschließend geht es in der Reihenfolge mit dem Spieler weiter, dessen Ball am weitesten vom Endloch entfernt liegen geblieben ist.
  • Man kann zu jedem Zeitpunkt die aktuell bespielte Bahn vom Abschlag neu beginnen. Dies hat allerdings zur Folge, dass ein Strafpunkt addiert wird.